Das Projekt

Sie befinden sich hier:  Start » Das Projekt

Das Projekt "Aktiv für Arbeit im Stadtteil - Arbeitsmarktpolitisches Netzwerkcoaching in städtischen Problemgebieten" fokussiert seine Arbeit auf das Sozialquartier Innenstadt/ Alt-Oberhausen.

 

In diesem Sozialquartier sind bereits arbeitsmarkt- und zierlgruppenspezifische Strukturen vorhanden. Diese vorhandenen Strukturen und Erkenntnisse sollen im Projektverlauf genutzt und eingebunden werden.

 

Die Mitarbeiter der Projekts - sog. Netzwerkcoaches - stehen den arbeitsmarktpolitischen Akteuren im Förderzeitraum für die bedarfsgerechte Heransgehensweise an die spezifischen Problemlagen der Zielgruppen zur Verfügung.

 

Im Einzelnen zielt das Projekt auf die folgenden Aspekte ab:

  • Evaluation und Optimierung der bisherigen arbeitsmarktpolitischen Mechanismen im Innenstadtbereich
  • Intensivierung der Netzwerkarbeit im Innenstadtbereich durch die Etablierung von zielgruppenspezifischen Netzwerken
  • Entwicklung einer Netzwerkkarte zur Verortung arbeitsmarkpolitischer Akteure
  • Begleitung von integativen, bedarfsgerechten Maßnahmen für die drei Zielgruppen

 

Ziel des bis Ende 2014 laufenden Projekts ist eine qualitative Verbesserung der arbeitsmarktpolitischen Voraussetzungen und Perspektiven im Innenstadtbereich. Die Netzwerkcoaches treten mit den Akteuren vor Ort in Kontakt, regen Kommunikationsprozesse an und bündeln so die vorhandenen Kompetenzen auf den Sozialraum Innenstadt. Gemeinsam sollen Problemlagen und Handlungsbedarfe im Stadtteil definiert und zielgruppenspezifische Lösungsansätze (Maßnahmen und Projekte) entwickelt werden.

 

Nach Ablauf des Förderzeitraums sollen sich die auf den Stadtteil und die Bedarfe der Menschen vor Ort fokussierten Strukturen selber tragen.

 

Im Vordergrund aller Aktivitäten steht das primäre Ziel, einen besseren Zugang und eine effektive Integration der Menschen in den Arbeitsmarkt zu erreichen.

  • Europäische Union Arbeit NRW